Der Body Mass Index

Bildquellenangabe: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Viele Menschen fühlen sich zu dick oder zu dünn. Insbesondere nach Neujahr oder zu Beginn des Sommers denken viele ans Abnehmen und gehen ins Fitnessstudio oder greifen auf eine der zahlreichen Diäten zurück. Mycare und andere Apotheken bieten ihren Kunden zahlreiche Mittel an, die das Abnehmen erleichtern sollen. Aber da viele ihr Gewicht nur subjektiv betrachten, sollte man sich vor einer Diät überprüfen, ob man Normalgewichtig ist oder nicht.

Ob eine Person Übergewicht oder Untergewicht hat, wird heutzutage wissenschaftlich nach dem Body Mass Index (BMI) ermittelt. Er beschreibt das Verhältnis zwischen der Körpergröße eines Menschen mit dessen Körpergewicht mithilfe einer Maßzahl. Berechnet wird diese Maßzahl des BMI, indem man das Körpergewicht der betroffenen Person durch die quadrierte Körpergröße dividiert. Laut diesem von Adolphe Quetelet entwickelten Body Mass Index lässt sich berechnen, ob ein Mensch als über-, unter-, oder normalgewichtig eingestuft wird.  Normalgewichtig ist, wer einen BMI zwischen 18,5kg/m² und 25kg/m² hat. Werte darüber werden demnach als Übergewicht bewertet und Werte darunter als Untergewicht. Ab einem BMI-Wert von 30 liegt Adipositas, also Fettleibigkeit, vor. Diese wird noch einmal in 3 Grad-Abstufungen unterteilt und sollte von einem Arzt behandelt werden.

Als erste Einstufung und zur Selbstkontrolle des Gewichtes ist der Body Mass Index durchaus geeignet, allerdings gibt dieser keinerlei Angaben über das Verhältnis zwischen Muskel-, und Fettmasse, weshalb ein gut trainierter Athlet durchaus laut BMI als übergewichtig eingestuft werden kann, da Muskelmasse mehr Gewicht in Relation zur Oberfläche besitzt als Fett. Ebenso wird bei dem Body Mass Index die Körperstatur der betroffenen Person nicht berücksichtigt, was allerdings ebenso maßgeblich ist, da ein Mensch mit beispielsweise breiter Hüfte mehr Gewicht besitzen kann, was seine Gesundheit unter Umständen jedoch keinesfalls beeinträchtigt. Dennoch liefert der BMI bestimmte Richtwerte, nach denen eine Durchschnittsperson eingeordnet werden kann und bei denen jedes Individuum für sich selbst erfahren kann, ob sein Gewicht näherungsweise dem Gesundheitsstandard entspricht. Alli Kapseln werden von zum Beispiel vielen ab einem BMI von 28 angewendet. Sie sollten jedoch immer in Verbindung mit einer fett- und kalorienreduzierten Ernährung angewendet werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.