Frauen gehen beim Rauchen ein höheres Risiko ein

Die meisten Menschen wissen, dass Rauchen gesundheitsschädlich ist und zahlreiche Krankheiten nach sich ziehen kann. Nichtsdestotrotz gibt es immer noch sehr viele Menschen, die sich trotzdem dieser Sucht hingeben und damit ein hohes Risiko eingehen. Was jedoch die neuesten Studien ans Tageslicht gebracht haben, dürfte der weiblichen Bevölkerung stark zusetzen. Hier hat sich nämlich gezeigt, dass Frauen ein sehr viel höheres Gesundheitsrisiko beim Rauchen eingehen als Männer, auch wenn diese prozentual gesehen mehr Zigaretten am Tag rauchen. So hat die dänische Studie offenbart, dass Frauen ein viermal höheres Risiko eingehen, ernsthaft an den Folgen des Rauchens zu erkranken als Männer, was einem als Frau wirklich zu denken geben sollte.

Was den Raucher erwartet
Zwar ist den meisten Rauchern bewusst, dass zahlreiche Krankheiten aus ihrem Verhalten resultieren können, doch welche das genau sind, wird dabei meist schnell aus dem Gedächtnis gelöscht. Besonders hoch ist das Risiko, an Krebs in allen erdenklichen Variationen zu erkranken. Gerade Frauen müssen sich hier in der Hauptsache mit Krankheiten wie Lungenkrebs, Gebärmutterhalskrebs und Unfruchtbarkeit auseinandersetzen. Sowohl Frauen als auch Männer leiden nach einer langen Raucherkarriere häufig an Lungenkrebs, Mundhöhlenkrebs oder auch Kehlkopfkrebs. Natürlich müssen es auch nicht immer gleich die extremen Krankheiten sein, die einen Raucher treffen. Sehr weit verbreitet unter Menschen, die oft zur Zigarette greifen, ist auch die chronische Bronchitis bis hin zum Asthma, Osteoporose und Diabetes. Es zeigt sich bereits jetzt sehr klar, dass es wahrlich besser ist, sich diese Sucht so schnell wie möglich abzugewöhnen.

Frauen und Zigaretten
Übrigens ist es gerade für Frauen natürlich sehr viel wichtiger, dem Rauchen zu entsagen. Nicht nur das Ergebnis der oben genannten Studie gibt für sie Grund zur Sorge, auch der bei fast jeder Frau einmal auftretende Kinderwunsch spricht entschieden dagegen. Schließlich schadet der Zigarettenkonsum bereits während der Schwangerschaft dem Kind und auch danach haben die Kinder darunter zu leiden. Wer also ein Kind möchte, sollte den Zigaretten gleich auf Wiedersehen sagen.

Nikotinfreie Alternative
Wer sich als Frau schwer tut, mit dem Rauchen aufzuhören, kann sich nun übrigens über eine echte Alternative freuen. Inzwischen wurde nämlich die sogenannte E-Zigarette auf den Markt gebracht. Diese enthält keinen Tabak und ist daher auch nicht gesundheitsschädlich. Ein Umstieg also, der sich lohnt!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.