Reis Diät: Sinnvoll oder zu einseitig?

Bildquellenangabe: Verena Münch  / pixelio.de

Bildquellenangabe: Verena Münch / pixelio.de

Reis erscheint vielen Menschen als Nahrungsmittel, das ohne Bedenken verspeist werden kann. Dies ist allerdings nur bedingt korrekt. Um eine Reis-Diät beurteilen zu können, müssen zunächst diverse Grundlagen bekannt sein.

Grundlagen der Ernährung

Reis besteht zu einem Großteil aus Kohlenhydraten, die wiederum mit 4 kcal/g etwa genauso viel Energie zur Verfügung stellen wie Proteine. Ein wesentlicher Unterschied zwischen Kohlenhydraten und Proteinen ist allerdings die Verwertbarkeit für den menschlichen Körper. Während Proteine nur circa zwei Stunden lang genutzt werden können, stehen Kohlenhydrate dem Körper zur Energiegewinnung mehr als doppelt so lange zur Verfügung. Des Weiteren bewirkt die Aufnahme von Kohlenhydraten eine vermehrte Insulin-Ausschüttung, wodurch wiederum die Fettverbrennung gehemmt wird. Ein Verlust von Körperfett kann grundsätzlich nur dann erzielt werden, wenn eine negative Kalorienbilanz vorhanden ist. Dies bedeutet, dass immer dann Körperfett verbrannt wird, wenn der Körper mehr Energie benötigt als ihm durch Speisen zugeführt wird. Dabei ist es tendenziell unerheblich, welche Speisen aufgenommen werden. Aus diesem Grund kann eine Reis-Diät tatsächlich zu einem Gewichtsverlust führen, wenn die Reismenge den täglichen Aktivitäten angepasst wird.

Effektivität der Reis-Diät

Zwar kann eine Reis-Diät zu den gewünschten Erfolgen führen, es bleibt jedoch die Frage, ob diese Ernährung effektiv und sinnvoll sein kann. Wichtig ist hierbei, dass Reis nicht alle empfohlenen Nährstoffe bietet, die dem menschlichen Körper für eine gesunde und ausgewogene Ernährung zugeführt werden sollten. Als Beispiele seien die Vitamine A, C sowie D genannt, die in Reis nicht vorhanden sind. Ein Entzug dieser Vitamine wird zwar in kurzer Zeit nicht zu gesundheitlichen Folgen führen, ist aber auf Dauer sicherlich nicht ratsam. Nicht zu unterschätzen ist zudem auch die Tatsache, dass eine einseitige Diät schnell Heißhunger auf andere Speisen mit sich führen wird. Es ist zweifelhaft, wie lange die Reis-Diät ohne „Schummel-Mahlzeiten“ durchgehalten werden kann. Ebenso kann es sein, dass die Lust auf Reis vollkommen vergeht und letztendlich viel zu wenige Kalorien aufgenommen werden. Der Körper schaltet in den Spar-Modus und ein weiterer Gewichtsverlust bleibt aus.

Fazit

Wie so oft gilt auch hier: Die Reis-Diät ist lediglich für kurze Zeiträume geeignet. Ein dauerhafter Körperfettverlust erfordert auch eine dauerhafte Ernährungsumstellung mit ausgewogenen Nährstoffen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.3/5 (8 votes cast)
Reis Diät: Sinnvoll oder zu einseitig?, 4.3 out of 5 based on 8 ratings
Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.